Schutzziele

Schutzziel Gas

Man spricht von einem idealen Gas, wenn die einzelnen Moleküle vollkommen frei beweglich sind. Diese vollkommen freie Beweglichkeit hat zur Folge, dass Gas kompressibel ist, also sein Volumen dem jeweils herrschenden Druck anpasst.

Anders als Flüssigkeiten besitzen Gase kein festgelegtes Volumen und füllen daher immer den gesamten zur Verfügung stehenden Raum vollständig und gleichmäßig aus. Den Übergang vom flüssigen zum gasförmigen Aggregatszustand bezeichnet man als Verdampfung oder Verdunstung, den umgekehrten Vorgang als Kondensation. Der Übergang vom festen in den gasförmigen Aggregatszustand ist die Sublimation, der umgekehrte Vorgang wird mit Resublimation bezeichnet.

zurück zur Startseite